Kategorie: Wszystkie | Aktuell | Borussia | Mendelsohn | Spenden | Über uns
RSS
¶roda, 07 maja 2008
Wände wie der Blaue Reiter
Anlässlich ihres Besuches beim MENDELSOHN SALON im September 2007 hat die Kunsthistorikerin Dr. Regina Stephan, die Herausgeberin zahlreicher Publikationen zum Werk und Leben Erich Mendelsohns, interessante Zusammenhänge zwischen der Innenraumgestaltung der Bet Tahara und Mendelsohns Beziehungen zur Münchner Künstlergruppe Blauer Reiter hergestellt.
In einem kürzlich erschienenen Feuilleton-Artikel für die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat sie ihre Eindrücke von den Konservierungsarbeiten der Bet Tahara aufgezeichnet. Wir veröffentlichen ihn hier mit freundlicher Genehmigung der Autorin.

Download: Artikel


12:10, borussia.leipzig , Mendelsohn
Link
czwartek, 28 lutego 2008
MENDELSOHN HAUS

Erich Mendelsohn (1887-1953) erbaute 1913 in seiner Heimatstadt Allenstein das Haus der Reinigung (Bet Tahara) auf dem Friedhof der jüdischen Gemeinde. Es blieb das einzige Werk in seiner Heimatstadt und ist heute eines der letzten Zeugnisse jüdischen Lebens in Olsztyn/Allenstein.

Seit 2005 pachtet die Kulturgemeinschaft Borussia das vom Verfall bedrohte Gebäude von der Warschauer Stiftung für die Erhaltung des jüdischen Erbes (FOD¯). Die Borussia adaptiert derzeit das Haus als Zentrum des interkulturellen Dialogs. So setzt sich die Borussia dafür ein, den Ort nicht nur zu erhalten, sondern ihn darüber hinaus zu einem lebendigen Zentrum der Begegnung, der Erinnerung und der Auseinandersetzung mit aktuellen regionalen Themen auszubauen. Um diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen, sind enorme Anstrengungen und Geldmittel nötig.

Seit 2006 beschäftigt sich eine eigene Programmabteilung unter dem Namen MENDELSOHN HAUS mit dem Umbau. Zudem werden parallel zur Konservierung und Adaption des Hauses unter dem Namen MENDELSOHN SALON Veranstaltungen organisiert, durch die das Mendelsohn Haus bereits jetzt ins kulturelle Bewusstsein der Stadt rückt.

Nachdem es im Jahr 2006 gelungen ist, das Dach des Hauses zu sichern, wurde im Jahr 2007 die Kuppel des Hauptsaales konserviert. Diese Arbeiten wurden mit Unterstützung der Stadt Olsztyn und des Fonds "Erinnerung und Zukunft" der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" aus Deutschland durchgeführt. Die erstaunlichen Ergebnisse sehen Sie hier! Seitdem wurden die weitgehend zerstörten Mosaiken im Hauptsaal teilweise wiederhergestellt sowie weitere wichtige Sicherungsarbeiten durchgeführt.

Unterstützen Sie die Konservierungs- und Adaptionsarbeiten durch eine Spende!

20:25, ollealle , Mendelsohn
Link
czwartek, 17 maja 2007
Sommeransicht

© Joanna Wawrzyniak
10:49, ollealle , Mendelsohn
Link
poniedzia³ek, 14 maja 2007
Winteransicht

© Julia Klabuhn
12:32, ollealle , Mendelsohn
Link
Neuer Ruhm für Architekt Mendelsohn
Für viele ist der Potsdamer Einsteinturm unverrückbar mit dem in Allenstein geborenen und in München ausgebildeten jüdischen Architekten Erich Mendelsohn verbunden. Doch im heutigen polnischen Olsztyn, das frühere ostpreußische Allenstein, steht das erste von ihm entworfene Gebäude: eine Leichenhalle. Jetzt will die Kulturgemeinschaft "Borussia" das bislang ungenutzte und verwahrloste Gebäude in das Kulturzentrum "Mendelsohnhaus" umwandeln. Über das Vorhaben berichtet n-ost-Korrespondent Benjamin Haerdle aus Olsztyn.

12:28, ollealle , Mendelsohn
Link
| < Lipiec 2017 > |
Pn Wt ¦r Cz Pt So N
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

 
 

Vorstand

Yvonne Meyer
Heiner Grunert
Dr. Micha Braun
Elisabeth Ritter
Dr. Fritz Wigger

 

Sitz

Emilienstraße 25
04107 Leipzig

 

Kontakt

info[at]freunde-borussia[dot]de

 

Bankverbindung

Triodos Bank
DE50500310001026307011
BIC TRODDEF1

Direkt und sicher online spenden

 

KULTURERBE GEMEINSAM GESTALTEN