Kategorie: Wszystkie | Aktuell | Borussia | Mendelsohn | Spenden | Über uns
RSS
wtorek, 07 stycznia 2014
Zu Beginn des neuen Jahres
Mosaik 1%
Foto: Tomasz Waszczuk © WK »Borussia«

In Polen kann jeder Bürger 1 Prozent seiner Einkommenssteuer gemeinnützigen Organisationen zukommen lassen. Von Januar bis Ende April reichen die Polen ihre Steuererklärungen ein. In dieser Zeit werben viele Vereine und Stiftungen für ihre Arbeit und dafür, dass möglichst viele Leute ihre Vereinsregisternummer in das 1%-Feld der Steuererklärung schreiben.

Da wir als Freunde der Borussia besonders davon überzeugt sind, dass es sich lohnt, die Kulturgemeinschaft Borussia in Olsztyn und das Zentrum für Interkulturellen Dialog MENDELSOHN HAUS zu unterstützen, möchten wir Sie alle bitten, Ihren Freunden und Bekannten in Polen die Vereinsregisternummer von Borussia zu schicken.

KRS 0000111401

Wir haben mit Borussia eine Internetseite eingerichtet, auf der man alle wichtigen Informationen in polnischer Sprache findet.

Erzählen Sie es weiter!
Oder spenden Sie selbst!
21:28, ollealle , Aktuell
Link
poniedzia³ek, 30 grudnia 2013
Am Ende des Jahres
Olsztyn im Dezember
Foto: ollealle
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Partnern, Förderern, Freunden, Mitstreitern, Projektteilnehmern und bei allen Unterstützern unserer Arbeit für die gute Zusammenarbeit und den regen Gedankenaustausch.

Die Stiftung Borussia hat mit einem reichhaltigen Programm die Arbeit des Zentrums für Interkulturellen Dialog MENDELSOHN HAUS aufgenommen - darüber freuen wir uns besonders!

Wir unterstützen den Betrieb des MENDELSOHN HAUSES auch in den nächsten Jahren mit Spendenaktionen und planen gemeinsam mit Borussia Kultur- und Bildungsprojekte.
17:16, ollealle , Aktuell
Link
czwartek, 05 grudnia 2013
Chanukka in Olsztyn
Chanukka in Olsztyn
Motiv: Ewa Pohlke
09:07, ollealle , Aktuell
Link
czwartek, 10 pa¼dziernika 2013
Strukturen | Räume | Regionen
Wir laden herzlich ein zur Podiumsdiskussion

Strukturen | Räume | Regionen
Zur Bedeutung von NGOs für die Regionalentwicklung

am Freitag, 18. Oktober 2013, um 19.00 Uhr in der Halle 14, Spinnereistraße 7, Leipzig.

Am Beispiel der Städte Leipzig, Olsztyn (PL) und Ko¹ice (SK) werden wir erörtern, welche Rolle gemeinnützige Organisationen für Wirtschaft und Arbeitsmarkt vor Ort spielen und wie sie von den kommunalen Entscheidungsträgern wahrgenommen werden. Was könnten die Städte mit der gezielten Unterstützung dieser Organisationen vor Ort tatsächlich erreichen? Und wie können andere europäische NGOs von den Erfahrungen in der transsektoralen Zusammenarbeit profitieren?

Es diskutieren: Luká¹ Berberich (Tabaèka Kulturfabrik, Ko¹ice) | Ewa Romanowska (Stiftung Borussia, Olsztyn) | Oliver Reiner (Die Villa, Leipzig) | Michael Körner (Amt für Wirtschaftsförderung, Leipzig)
Moderation: Ludwig Henne (Leipzig)

Die Podiumsdiskussion findet statt im Rahmen des europäischen Netzwerktreffens Strukturen | Räume | Regionen, 17.-20.10.2013 in Leipzig.

Download: Einladung zur Podiumsdiskussion | Projektkonzept

Unsere Partner für dieses Projekt sind die Stiftung Borussia, Olsztyn und das Robert Bosch Cultural Managers Network.


Das Projekt Strukturen | Räume | Regionen wird gefördert aus Mitteln der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, der Robert Bosch Stiftung und der Stadt Leipzig, Referat für Internationale Zusammenarbeit.

13:24, ollealle , Aktuell
Link
Stadträume neu denken
Strukturen | Räume | Regionen
11:10, ollealle , Aktuell
Link
pi±tek, 27 wrze¶nia 2013
Jubiläum
Die Freunde der Borussia freuen sich, mitteilen zu können, dass am Nachmittag des 4. Oktober 2013 in Olsztyn die feierliche Einweihung des Zentrums für Interkulturellen Dialog MENDELSOHN HAUS staffinden wird. Um 16.30 Uhr laden wir Sie gemeinsam mit der Stiftung Borussia in die ›Bet Tahara‹ zu einer Aufführung des Teatr Wêgajty mit eingeschlossener Feierstunde und anschließendem kleinem Empfang.

Danach werden alle Gäste an den Veranstaltungen der 7. Jüdischen Kulturtage in Olsztyn teilnehmen können, deren Höhepunkte wir hier ebenfalls mitteilen.

Vom 3. bis 6. Oktober finden die 7. Jüdischen Kulturtage in Olsztyn unter dem Stichwort »Licht« statt. Das reichhaltige Programm dieser vier Tage beinhaltet unter anderem:
  • Konzert der Gruppe »Cukunft« unter Leitung von Raphael Rogiñski
  • Aufführung »Pamiêæ miejsca – miejsce pamiêci« des Teatr Wêgajty
  • Festivalauslese des Warschauer Filmfestivals »Jüdische Motive«
  • Vorträge zu Erich Mendelsohn von Carsten Krohn und Michele Stavagna (Berlin)
  • Präsentation der Stiftung Brama Cukermana (Bêdziñ)
  • Buchvorstellungen von S³awek Bury³a mit »Tematów Niepisanych« sowie Dariusz Rosiak mit »Cz³owiek o twardym karku. Historia ksiêdza Romualda Jakuba Wekslera-Waszkinela«
  • Präsentation des Filmes »Bahnsteig 1 – Rückfahrt nach Flatow«, eine Produktion des Zeitzeugen.tv von Thomas Grimm und Andreas Kossert unter Anwesenheit des Regisseurs A. Kossert
  • Gespräch mit Rafa³ Bêtkowski über die jüdische Gemeinde von Olsztyn.
Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir einige der Freunde der Borussia, der großzügigen Spender und Unterstützer des Projektes MENDELSOHN HAUS in Olsztyn wiedertreffen würden.
22:47, ollealle , Aktuell
Link
Medienresonanz
In der Neuen Züricher Zeitung vom 7. August 2013 ist ein Artikel zum MENDELSOHN HAUS erschienen, der sich das einhundertjährige Jubiläum der Errichtung der Bet Tahara zum Anlass nimmt, über Erich Mendelsohns Erstlingswerk und seine wechselvolle Geschichte zu berichten. Hier geht es zu der Online-Version des Artikels.
22:35, ollealle , Aktuell
Link
pi±tek, 21 czerwca 2013
Auszeichnung für Borussia
Die Stiftung Borussia erhält für ihre Verdienste um den Erhalt des jüdischen Kulturerbes in Polen und den polnisch-jüdischen Dialog die Auszeichnung »Erinnerung bewahren« (Chroni±c pamiêæ). Die feierliche Verleihung findet am 30. Juni 2013 im Rahmen des internationalen Festivals für jüdische Kultur in Krakau statt.

Seit 1998 wird der Preis gemeinsam von der Israelischen Botschaft, dem polnischen Ministerium für Kultur und Nationales Erbe, dem Michael Traison Fonds für Polen, dem Jüdischen Historischen Institut in Warschau (¯IH) wie auch der Warschauer Stiftung zum Erhalt des Jüdischen Erbes (FOD¯) an Einzelpersonen und Institutionen vergeben.

Borussia hat bereits in den frühen 1990ern in Seminaren, Begegnungen und Publikationen das jüdische Erbe der Region Ermland und Masuren zum Thema gemacht. Seit 2005 kümmert sie sich um die von Erich Mendelsohn entworfene ehemalige Bet Tahara und den angrenzenden jüdischen Friedhof in Olsztyn, um das Gebäude zu restaurieren, den historischen Ort wieder sichtbar zu machen und ein Zentrum für interkulturellen Dialog zu errichten. Parallel zu den umfangreichen Baumaßnahmen hat Borussia in den letzten Jahren gemeinsam mit lokalen und internationalen Partnern den Ort mit Workshops, Happenings und Ausstellungen neu in der Kulturlandschaft Olsztyns verankert.
20:24, ollealle , Aktuell
Link
Erinnerung bewahren
Bet Tahara im Januar 2013
Motiv: Tomasz Waszczuk, © WK Borussia
20:05, ollealle , Aktuell
Link
1 , 2 , 3 , 4 , 5 ... 11
| < Wrzesieñ 2017 > |
Pn Wt ¦r Cz Pt So N
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

 
 

Vorstand

Yvonne Meyer
Heiner Grunert
Dr. Micha Braun
Elisabeth Ritter
Dr. Fritz Wigger

 

Sitz

Emilienstraße 25
04107 Leipzig

 

Kontakt

info[at]freunde-borussia[dot]de

 

Bankverbindung

Triodos Bank
DE50500310001026307011
BIC TRODDEF1

Direkt und sicher online spenden

 

KULTURERBE GEMEINSAM GESTALTEN